Fachkonzeption: Verwendung von Use Cases

Da dieses Thema bei mir gerade mal wieder aktuell ist, gibt es nachfolgend eine Use Case Vorlage, die sich bei uns im Projekt bewährt hat.

Was ist ein Use Case?

Ein Use Case (dt. Anwendungsfall) beschreibt eine Interaktion zwischen einem Akteur und dem Zielsystem die zur Erreichung eines fachlichen Ziels wichtig ist.

Wie wird ein Use Case dargestellt?

Ein Use Case ist recht granular und beschreibt genau eine Interaktion, der als Prozess dargestellt werden kann. Ein Akteur kann dabei ein menschlicher Benutzer oder aber auch ein Drittsystem sein, dass mit dem Zielsystem aus nicht trivialen Grund interagiert.

Ein Use Case kann natürlich durch reinen Prosa Text beschrieben werden. Der Nachteil an dieser Variante ist, dass die Pflege des Textes mühsam ist und die einzelnen Fakten nicht auf einen Blick überschaubar sind. Den Ablauf in Stichpunkten zu beschreiben bringt da schon mehr Lesbarkeit hinein. Da ein Use Case typischerweise immer wieder durch die gleichen Meta-Informationen beschrieben wird, macht es Sinn eine Vorlage zu entwickeln, mit der man in seinem Projekt Anwendungsfälle beschreibt.

Die nachfolgende Use Case Vorlage habe ich nach meinen eigenen Vorstellungen und der Zuhilfenahme weitere Best Practices und Vorlagen entwickelt.

Die Inhalte der weißen Felder sind jeweils durch die eigenen Werte zu ersetzen. In der Vorlage habe ich die Felder durch passende Fragen und Hinweise gefüllt, die ein Ausfüllen der Vorlage erleichtern sollen.

Für die Zusammenarbeit im Team eigenen sich vor allem die Felder Version und Bearbeitungskommentar. Durch diese beiden Felder können nachträgliche Änderungen und Nachbesserungen auf einen Blick sichtbar gemacht werden. Die Frage “Ist die Version die Sie vorliegen haben, die aktuelle Version?” kann somit leicht beantwortet werden.

Natürlich ist die tabellarische Darstellung nur für eine einzelne Beschreibung eines Use Cases sinnvoll. Zur übersichtlichen Darstellung verschiedener Use Cases und Benutzer können UML Use Case Diagramme verwendet werden. Nachfolgend habe ich ein beispielhaftes Use Case Diagramm für ein Bibliothekssystem dargestellt.

Anwendungsfälle können auf diese Art und Weise beschrieben und im Anschluss mit den relevanten Stakeholdern, allen voran dem Kunden, besprochen und angepasst werden. Sie bilden so die Grundlage für die nachfolgenden Phasen der Software-Entwicklung.

13. November 2008