MS Visual Studio “Rosario” – UML Unterstützung

Bisher hielt man sich seitens Microsoft eher bedeckt, was eine sinnvolle Integration von UML (Unified Modelling Language) in die Entwicklungsumgebung Visual Studio betraf. Seit Visual Studio 2005 gibt es den Class Designer, mit dem man Klassendiagramme für die jeweiligen Projekte separat erstellen kann. Praktisch ist dies, da Visual Studio aus dem Diagramm direkt Code erzeugt und es somit weitere Arbeit erspart. Mehr wird aktuell jedoch nicht unterstützt, umso mehr freut es mich, dass Microsoft nun daran arbeitet. Im nächsten Release des Visual Studio Team Systems Codename “Rosario”, soll eine Untertsützung folgender 5 UML Basis Diagramme enthalten sein:

  • Klassendiagramm (class diagram)
  • Anwendungsfalldiagramm (Use Case diagram)
  • Komponentendiagramm (Component diagram)
  • Sequenzdiagramm (Sequence diagram)
  • Aktivitätsdiagramm (Activity diagram)

Wie Cameron Skinner in seinem Blog schreibt, wird es eine Kombination aus UML und einer domain-specific language (DSL, dt. Domänenspezifische Sprache) geben. Dies macht natürlich Sinn, da UML als universell einsetzbare, objektorientierte Notation bzw. Sprache nicht nur zur Software-Modellierung verwendet werden kann, sondern auch zur Modellierung Software fremder Sachverhalte.

Um die UML Diagramme nicht nur für visuelle Zwecke zu nutzen, sondern den Informationsgehalt dieser für eine Codegenerierung zu verwenden,, will Microsoft eine DSL darunter setzen, die dann Informationen auswerten kann und die Sachverhalte auf Programmcode-Ebene betrachtet. Man ordnet den beiden Sprachen unterschiedliche Abstraktionsniveaus zu, so dass UML auf einer logischen Ebene (engl. logical layer) und die DSL auf einer darunter liegenden physischen Ebene (engl. physical layer) fungiert.

Im April wurde bereits ein CTP von Roasario veröffentlicht, das ganze gibts als Virtual PC Image zum herunterladen. Die Links dazu und eine kleine Featurelist gibt es im Blog von Jeff Beehler.

Ich bin sehr gespannt wie dieses Zusammenspiel konkret aussehen wird und werde das Thema im Auge behalten.

Kommentar schreiben